Am 25.06.2017 ab 10:30 Uhr feiert der TSV Zierenberg das langjährige Bestehen des Mädchenfußballs:

Sportplatz Zierenberg
10.30 Uhr - 14.00 Uhr
B-Mädchen Kleinfeldturnier
2 Kleinfelder 10 Teams

14.15 Uhr
Einlagespiel C-Mädchen

15.15 Uhr
„Spiel der ehemaligen Mädchen“
1992 - 2010
Zwei Großfeldmannschaften

Hüpfburg • Torwandschießen • Tombola
Für das leibliche Wohl ist gesorgt!

Schirmherrin der Veranstaltung ist Petra Schneider, ehemalige Spielerin des TSV Zierenberger!

Im Jahr 2017 besteht der Mädchenfußball in Zierenberg bereits seit 25 Jahren ohne Unterbrechung

Mädchenfußball beim TSV Zierenberg gab es bereits in der Zeit von 1982 bis Oktober 1991. Gegründet wurde der Mädchenfußball seinerzeit von Peter Dietzel und Wolfgang Schaub. Von 1987 bis 1991 trainierte und betreute Gerhard Glowatzkit die Mannschaft. Zu dieser Zeit wurden bereits beachtliche Erfolge erzielt. So z.B. mit dem Sieg des Bezirkspokal im Spiel gegen Westuffeln (3:1). Leider konnte aus personellen Gründen über einen gewissen Zeitraum kein Mädchenfußball beim TSV Zierenberg angeboten werden. 1992 begann der Neubeginn der Mädchenmannschaft, bis zum Heutigen Tag.


Archivbilder aus der HNA

Dies änderte sich erst im Jahr 1992 auf Initiative von Lothar Werner und Giovanni Canu, die den Mädchenfußball in 1992 erneut ins Leben riefen. Seither wird vom TSV Zierenberg ohne Unterbrechung Mädchenfußball angeboten. Bis zum Jahr 2008 spielten die Mädchen unter dem Jugend-Vereinsnamen "JSG Warmetal" in der Spielserie mit.


Lothar Werner und Giovanni Canu

Die erste Meisterschaftsrunde wurde in 1993 / 1994 mit 25 Mädchen gespielt. Da es jedoch noch nicht so viele Mädchenmannschaften im näheren Umkreis gab, spielten die Mädchen der JSG Warmetal in der Runde der Jungenmannschaften mit und holten den 7. Tabellenplatz von insgesamt 13 Mannschaften.


Mannschaft 1993

In den darauffolgenden Jahren wurde der Mädchenfußball immer mehr ins Leben gerufen, sodass die Anzahl der Mädchenfußballmannschaften auch im Umkreis stieg und somit eigene Meisterschaftsrunden durchgeführt wurden. In der Serie 1995 / 1996 holte die JSG-Warmetal Mädchenfußballmannschaft u. a. sowohl den Feld-, als auch den Hallenpokalsieg ins Warmetal.
Ab dem Jahr 2008 spielten die Mädchen unter dem geänderten Vereinsnamen "TSV Zierenberg" in der Serie mit und aus einer Mannschaft im offiziellen Spielbetrieb wurden wegen der großen Anzahl der Spielerinnen zwei Mannschaften in der Serie gemeldet. Von 2006 bis 2012 waren es dann drei Teams die kontinuierlich im aktiven Spielbetrieb gemeldet wurden. In der Serie 2010 / 2011 holten alle drei Mannschaften erfolgreich den Kreispokal ins Warmetal.

Zurzeit sind 17 Mädchen im Spielbetrieb und weitere 10 Mädchen im Trainingsbetrieb beim TSV Zierenberg aktiv. Aktuell gibt es leider nur noch die Mädchenfußballmanschaft des TSV Zierenberg im Sportkreis Hofgeismar-Wolfhagen, sodass bei Serienspielen weite Fahrten absolviert werden müssen.

Zwei Höhepunkte in den vergangenen 25 Jahren:

Einwöchige Fahrt zu der Partnerstadt Gattatico (Italien) in 1997

Im Jahr 1997 besuchte ein Teil der Mädchen in Kooperation mit der Stadt Zierenberg die Partnerstadt Gattatico in Italien. Dort spielten die Mädchen bei einem Fußballturnier mit und erzielten erfolgreich den dritten Platz des Turnieres. Außerdem wurden unter der Organisation von Peter Schäfer (damaliger Jugendleiter) und Rainer Meurer (Vorstand TSV Zierenberg) verschiedene kulturelle Aktionen durchgeführt. Die Woche war sowohl für die Mädchen, als auch für die Betreuerinnen bzw. Betreuer und Freunde aus der Partnerstadt eine große Erfahrung, die gemacht wurde.

Mädchenfußball-Weltmeisterschaft in Boppard in 2006

Im Jahr 2006 haben die Mädchen an der zweitägigen Mädchenfußball-Weltmeisterschaft in Boppard teilgenommen. Dort wurden verschiedene Mädchenmannschaften über den Deutschen Fußballverband (DFB) ausgewählt, die jeweils für ein bestimmtes Land beim dortigen Turnier mitspielten. Die Mädchen des TSV Zierenberg spielten für das Land Ecuador und erhielten die Nationalmannschafttrikots von diesem Land gesponsert. Leider schieden die Mädchen nach der Vorrunde bei diesem Turnier aus, doch ein besonderes Wochenende bleibt auch heute immer noch  in Erinnerung.

 

Wir suchen noch sportlich motivierte Teamplayer für unsere C-Mädchen-Mannschaft in Zierenberg.

Das Training findet immer montags und mittwochs, um 17.30 Uhr auf dem Sportplatz Zierenberg statt.

Kommt doch einfach mal vorbei und schnuppert rein, ob Fußball Euer neues Hobby sein könnte!

Telefonisch erreichbar unter: 0157 / 50260194

Ein toller Sieg gegen den Tabellenzweiten!!!! Das Hinspiel wurde mit stärkster Mannschaft noch 2:0 verloren.

Uns fehlten gleich vier Stammspielerinnen. Unsere Torhüterin Annalisa Margraf, und die Feldspielerinnen Maike Carl, Andrea Bätzing und die verletzte Leonie Sieberg.

Bei Dauerregen am Freitag zeigten alle Spielerinnen, auch die Ersatzspielerinnen und die, die kaum mal zum Einsatz kamen ein tolle Leistung auf schwer bespielbaren Boden. Allen voran war es Mareike Kloppmann, die in der Abwehr alles zusammen hielt und ihre Mitspielerinnen immer wieder aufmunterte.

Aus der Abwehr heraus startete Mareike Kloppmann in der 31. Minute ein Solo und passte genau im richtigen Moment auf Rebekka Hugk, die ins lange Toreck zur 1:0 Führung traf. Vorher hatte unsere Ersatztorhüterin Viktoria Bechert schon ein paar Paraden gezeigt.

In der 2. Halbzeit traf Rebekka Hugk nach einem tollen Alleingang zum 2:0 in der 47. Minute. In der 63.- Minute nach tollen Pass von Hanna Foschum traf erneut Rebekka Hugk zum 3:0. Jetzt war man sich doch des Sieges zu sicher und der Gegner kam in der 65. Minute zum Anschlusstor durch Katharina Lanzke. Bei strömendem Regen wurde die Mannschaft nervös, lediglich Mareike Kloppmann behielt klaren Kopf und klärte in der Abwehr mit Ihren Verteidigern was zu klären war. Eine Minute vor Spielschluss noch das 3:2 durch Lisa Heideroth. Jetzt wurde der Ball versucht in den eigenen Reihen zuhalten und als der gut leitende Schiedsrichter Felix Guldan (SV Balhorn) abpfiff war die Freude Riesengroß.

Es spielten:

Viktoria Bechert (TOR) Juline Makel, Mareike Kloppmann, Lena Kümmerle, Lena Geitz, Rebekka Hugk, Elisa Strack, Maliwan Töppe, Sina Barton, Hanna Hoester

Trainerin: Stefanie Werner

______________________________

Letztes Serienspiel am 7.6. 2017 in Zierenberg

Gegner: SG Landau/Wolfhagen

Beginn: 19.00 Uhr

 

Vor einer großen Zuschauerkulisse wurde dieses Spiel gespielt am Freitagabend ausgetragen. Es war ein gelungener Einstand des neuen B-Mädchen-Trainer Sascha Müller!! Rebekka Hugk erzielte alle drei Tore!!! Annalisa Margraf im Tor hielt Weltklasse!!!

Beide Teams hatten schon in der Vorrunde in Obermelsungen ein tolles Spiel gezeigt, so auch im Rückspiel.

Es ging hin und her. In der 6. Minute fiel das 0:1 durch Franziska Ebert. Durch eine Tendelei einer Abwehrspielerin von Obermelsungen holte sich Rebekka Hugk in der 11. Minute den Ball, und schoss zum umjubelten 1:1 Ausgleich ins Tor der Gäste. Was unsere Torhüterin Annalisa Margraf bis zur Halbzeit abwehrte und durch rauslaufen Chancen vereitelte, vergab der Sturm an klaren Torchancen bis zur Halbzeit.
 
Nach der Halbzeit, , waren keine acht Minuten gespielt, da erzielte Jana Diehl das 1:2 Minute für die Gäste (49.). Jetzt drehten die Mädels vom TSV Zierenberg mächtig auf und gingen auf Aufholjagd. Mit einem Bilderbuchtor, mit der Hacke traf Rebekka Hugk in der 54. Minute zum 2:2 Ausgleich. Nach einem Freistoß, wurde das 3:2 Siegtor erzielt. Eine Traumkombination durch die Gästeabwehr mit doppeltem Doppelpass stand Rebekka Hugk plötzlich frei im Fünfmeterraum und schob den Ball über die Linie (60.).

Einziger Wehrmutstropfen des Tages war die Verletzung unserer Spielerin Leonie Sieberg. Ohne Einwirkung vom Gegner im Zweikampf verletzte sie sich so stark, das Sie an der Schulter operiert werden muss. Wir wünschen ihr auf diesem Weg gute Besserung!
In den letzten 20 Minuten drückten die Gästen nochmal aufs Tempo aber ALLE TSV Mädels kämpften bis zum Spielschluss, auch die Ersatzspielerinnen. Am Ende war die Freude Riesengroß und der neue Trainer war mehr als zufrieden mit den Mädchen, auch Betreuer Lothar Werner war
begeistert.

Es spielten:
Annalisa Margraf, Mareike Klopmann, Juline Markel, Lena Kümmerle, Maike Carl, Chiara Bätzing, Rebekka Hugk, Maliwan Töppe, Alicia Lamm, Leonie Sieberg,
Viktoria Bechert
Trainer: Sascha Müller
Betreuer: Lothar Werner
________________________________
 
Vorschau:
Am kommenden Freitag, dem 19.5.2017 Spiel gegen Vikt. Großenenglis
In Zierenberg
Beginn: 18.30 Uhr

Zum Seitenanfang
JSN Boot template designed by JoomlaShine.com